Oder Radweg

Oder Radweg – Mehr als nur ein Ausflug

Die meisten Menschen planen eine Radtour als einen Ausflug. Bei schönem Wetter, meist an einem Sonntag, wird gerne einmal eine solche Tour unternommen. Egal, ob mit der Familie oder mit Freunden. Der Radweg an der Oder wird hier allerdings den ein oder anderen nochmal ins Gewissen reden, wenn es um die zeitliche Vorstellung geht. Denn dieser Weg ist nicht nur irgendein Weg. Es ist der Geheimtipp für echte Urlaubsausflüge und das auch über mehrere Tage.

Der Oder Radweg bietet ein ganzes Netz von verschiedenen Wegen an. Dabei gehören alle dennoch zum Oder Radweg. Es ist also ein komplexes System mit unterschiedlichen Touren und Schwierigkeitsgraden. So kann man je nachdem mit wem man unterwegs ist und wie fit man sich selbst fühlt, die Tour frei gestalten und zeitlich planen. Besonders geeignet ist der Radweg für 3 bis 4 Tage. Natürlich liegen auf jeder Strecke auch Übernachtungsmöglichkeiten, sowie Restaurants und Cafés. Für die Verpflegung und Unterkunft ist also stets gesorgt. Für Familien eignen sich hier eher einfache Touren, bei denen die Natur im Vordergrund steht. Ideal für Kinder bieten sie eine Menge Spaß. Dabei kommt auch die Kultur nicht zu kurz. Die Oder hat nicht nur sich selbst als attraktives Ziel zu bieten, sondern auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten aus den unterschiedlichsten Epochen der Geschichte. So kann man nicht nur die Natur und den Spaß genießen, sondern gleichzeitig auch noch etwas lernen. Eine ideale Kombination für Groß und Klein. Zu empfehlen ist es jedoch sich immer im Vorfeld genau über die einzelnen Strecken zu informieren und gegebenenfalls auch schon Übernachtungen zu buchen. Zwar ist dies keine direkte Bedingung, macht aber den Ausflug einfach und vor allem entspannter.

Mit dem Fahrrad auf dem Oder-Neiße-Radweg